Connect with Facebook

Herzlich willkommen

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der HeidelCharms UG (haftungsbeschränkt) (nachfolgend "Verkäufer"), finden Anwendung auf alle Verträge, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend "Käufer") mit dem Verkäufer hinsichtlich der im Onlineshop dargestellten Waren und Leistungen abschließt.

(2) Mit seiner Bestellung erkennt der Kunde die Geltung dieser AGB an.

(3) Abweichende Bedingungen sind in Schriftform zu fassen und müssen vom Verkäufer anerkannt werden. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Käufers gelten nicht.

(4) Diese AGB sind verbindlich für den gesamten gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsverkehr mit dem Verkäufer auch wenn darauf nicht besonders Bezug genommen wird – zum Beispiel bei mündlichen oder telefonischen Bestellungen.

 

§ 2 Vertragsabschluss

(1) Die Präsentation der Produkte im Onlineshop stellt kein rechtlich verbindliches Angebot dar, sondern ist eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes.

(2) Durch das Absenden der Bestellung, gibt der Käufer ein verbindliches Angebot auf den Abschluss eines Kaufvertrages ab. Der Vertrag kommt zustande, wenn der Verkäufer die Bestellung durch eine Auftragsbestätigung annimmt.

(3) Bei mündlichem Vertragsschluss ist die Auftragsbestätigung des Verkäufers maßgeblich für den Vertragsinhalt.

§ 3 Ausübung des Widerrufsrechts

Sofern dem Käufer ein Widerrufsrecht zusteht, werden ihm bei Ausübung dieses  Rechtes die regelmäßigen Kosten der Rücksendung auferlegt, wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40,00 Euro nicht übersteigt oder wenn bei einem höheren Preis der Sache die Gegenleistung oder eine Teilzahlung zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht erbracht wurde. Dies gilt nicht, wenn die gelieferte Ware nicht der bestellten entspricht. In allen anderen Fällen trägt der Verkäufer die Kosten der Rücksendung.

 § 4 Urheber- und Nutzungsrechte

(1) Die vom Verkäufer erbrachten Leistungen stehen dem Käufer nur für den vereinbarten Zweck zur Verfügung. Die urheberrechtlichen Nutzungsrechte an diesen Leistungen gehen deshalb nur insoweit auf den Käufer über, als dies für den vereinbarten Zweck erforderlich ist.

(2) Für darüber hinausgehende Verwertungen ist jeweils eine gesonderte Vereinbarung zu treffen und gegeben falls ein gesondertes Entgelt zu entrichten. Dies gilt insbesondere für grafische Abbildungen der Waren.

  § 5 Preise und Versandkosten

(1) Die vom Käufer zu entrichtenden Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Preise beziehen sich auf den jeweils abgebildeten Artikel gemäß Beschreibung, nicht jedoch auf Zubehör und Dekoration. Hinzu kommen die angegebenen Kosten für Verpackung und Versand.

(2) Alle Zahlungen des Kunden sind in Euro zu leisten.

 § 6 Lieferung und Fristen

(1) Die Lieferung erfolgt ab Lager an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Die Versanddauer beträgt innerhalb Deutschlands in der Regel 3-5 Werktage. Bei Einzelanfertigungen in der Regel zwischen 14 und 21 Werktage. Sollte die Ware nicht lieferbar sein, teilt der Verkäufer dem Käufer den frühestmöglichen Liefertermin mit.

(2) Die Bestimmung einer Lieferfrist bedeutet mangels besonderer Vereinbarung nicht, dass es sich um einen derart bestimmten Termin handelt, der den Kunden zu einem Rücktritt vom Vertrag ohne Fristsetzung berechtigen würde.

(3) Im kaufmännischen Verkehr gegenüber Unternehmern ist der Verkäufer zu Teillieferungen berechtigt, sofern diese für den Käufer zumutbar sind.

 § 7 Eigentumsvorbehalt

(1) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum des Verkäufers.

(2) Vor der Eigentumsübertragung ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne ausdrückliche Einwilligung nicht zulässig. Der Käufer hat die Ware pfleglich zu behandeln. Bei Pfändungen sowie Beschlagnahme oder sonstigen Verfügungen durch Dritte hat der Käufer den Verkäufer darüber unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

(3) Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere bei Zahlungsverzug oder bei Verletzung einer der vorgenannten Pflichten, ist der Verkäufer berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten und die Herausgabe der Ware zu verlangen.

 

§ 8 Sachmängelhaftung

(1) Ist der Kunde Verbraucher, ist er bei Vorliegen eines Sachmangels im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen. Nach gescheiterter Nacherfüllung kann er vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis mindern.

(2) Es handelt sich nicht um einen Sachmangel, wenn in Einzelfällen die Farbe oder das Design leicht abweicht, da viele der angebotenen Produkte in Handarbeit erstellt werden.

(3) Ein Nacherfüllungsanspruch liegt nicht vor, wenn der Käufer die Ware durch unsachgemäßen Gebrauch den Sachmangel hervorgerufen hat.

(4) Die Verjährungsfrist beträgt 2 Jahre ab Erhalt der Ware. Ist der Kunde kein Verbraucher, beträgt die Verjährungsfrist 1 Jahr.

 § 9 Aufrechnung

(1) Eine Aufrechnung durch den Kunden ist nur zulässig, sofern die zur Aufrechnung gestellten Ansprüche unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder anerkannt sind. In allen anderen Fällen ist eine Aufrechnung ausgeschlossen.

(2) Ein Zurückbehaltungsrecht ist ausgeschlossen, soweit es auf Ansprüchen aus einem anderen Rechtsverhältnis beruht.

 § 10 Haftung

Die Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Käufers und Ansprüchen wegen der Verletzung von Hauptleistungspflichten des Vertrages.

 § 11 Datenschutz

Alle Kundendaten werden unter Beachtung der einschlägigen Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und des Teledienstdatenschutzgesetzes (TDDSG) von uns gespeichert. Bei Anmeldung zum Newsletter wird die E-Mail-Adresse ausschließlich für eigene Werbezwecke gespeichert. Eine Abmeldung ist jederzeit möglich. Der Käufer hat jederzeit das Recht auf kostenlose Auskunft, Berichtigung, Sperrung und Löschung der gespeicherten Daten.

 § 12 Anwendbares Recht

(1) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Kaufsachen. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Handelt der Kunde als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag der Geschäftssitz des Verkäufers. Dasselbe gilt, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland oder der EU hat, oder Wohnsitz, oder ein gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind. Die Befugnis, auch das Gericht an einem anderen gesetzlichen Gerichtsstand anzurufen bleibt hiervon unberührt.

(3) In Rechtsbeziehungen des Verwenders mit anderen Kaufleuten oder juristischen Personen, wird als örtlich zuständiger Gerichtsstand Heidelberg vereinbart.

 

 

 

EM Media Magento widget by EMThemes Magento Themes & Magento Templates